Reverse-Engineering

Bei Cyient arbeiten wir mit einem Reverse-Engineering-Prozess, der die Informationen der Produktentwicklung wie Abmessungen, Funktionen, Materialeigenschaften und Leistungsparameter ganzheitlich erfasst. Für die Ausführung kombinieren wir handwerkliche mechanische Fertigkeiten auf Arbeitsebene und modernste computergestützte Tools. Abhängig von den gewonnenen Informationen können wir unsere Kunden dabei unterstützen, die Konstruktionsabsicht eines Produkts zu erkennen und Fertigungszeichnungen zu erstellen. Unser Prozess beinhaltet:

  • Merkmalanalyse: Detaillierte Studie zur Bestimmung der technischen Leistungsmerkmale und funktionaler Aspekte der Ausrüstung
  • Digitalisierung: ein systematischer Prozess unter Einsatz modernster 3D-Scanning-Verfahren zur Erfassung komplexer Abmessungen von Komponenten
  • Materialanalyse: Studie der Materialien und metallurgischer Eigenschaften der Ausrüstung
  • Leistungstests: Untersuchung der funktionalen Leistungsparameter
  • Erstellung CAD-Modell: Erzeugung parametrischer 3D-CAD-Modelle, Überprüfung von Materiallisten und Konformität zur Sicherstellung der Realisierbarkeit der Modelle und Zeichnungen
  • Fertigungszeichnungen: Erstellung von Zeichnungen unter DFM- und DFA-Betrachtungen

So unterstützen wir Sie

  • Ausgedehnte Erfahrung in vielen Branchen bei der Digitalisierung einer Vielzahl von Produkten in Größenordnungen von Kubikmillimetern bis zu Kubikmetern
  • Erfahrungen in der Entwicklung von Oberflächen für Produkten mit komplexen Formen und Konturen mit einer Präzision von 10 Mikrometern
  • Fachwissen im Erkennen der ursprünglichen Konstruktionsabsicht eines Produkts und in der Vorgabe geeigneter Materialien

Kurzüberblick

  • Erfolgreiche Durchführung von 25 Projekten im Bereich Reverse-Engineering in mehreren Branchen
  • Leistungsfähiges Netzwerk aus 50 globalen Metallurgie-Testzentren, messtechnischen Laboren und Scanning-Zentren für moderne Material- und messtechnische Analysen
  • Modernes Mechatroniklabor, ausgestattet mit moderner Ausrüstung für physikalische Tests und Validierung und mit ausreichend Stauraum für die Aufbewahrung rückwärtsentwickelter Komponenten
events